Starkes Spitzenspiel mit unglücklichen Ende

Mit FC Basara mainz kam DIE dominierende Mannschaft nach Ockenheim.
Schon mit den ersten Spielzügen zeigte sich, dass das Tempo heute mindestens 2 Gänge höher ist. Ockenheim kam in den ersten Minuten besser ins Spiel, das erste Tor erzielte allerdings der Gast aus Mainz mit einem direkt verwandelten Freistoß. Fast im direkten Gegenzug gelang allerdings der Ausgleich. Ein Freistoß von Grünewald wurde von einem Basara-Spieler ins eigene Tor verlängert. Spielerisch auf hohem Niveau und mit hohem Körpereinsatz, entwickelte sich eine sehr gute Partie. Erneut nach einer Standartsituation gelang den Gästen die erneute Führung, dennoch blieb die Partie weiter ausgeglichen. Besonders ärgerlich, dass Sommer einen Foulelfmeter zu schwach schoss und somit die Chance zum Ausgleich vergab. Mit 2:1 ging es dann in die Halbzeit.
Das Tempo blieb auch mit Wiederanpfiff weiter sehr hoch. Für die Rund 150 Zuschauer hat sich heute der Weg auf den Sportplatz definitiv gelohnt. Nach einem langen Abschlag vom sehr guten Gästetorwart landet der Ball präzise beim Stürmer, der wiederum eiskalt zum 1:3 vollstreckt.
Mit der Trinkpause in der 70. Minute ging etwas Tempo verloren, Chancen gab es dennoch weiter auf beiden Seiten, ein paar mehr sogar für Ockenheim. 5 Minuten vor Ende sah der Spielertrainer der Gäste gelb-rot wegen wiederholten Foulspiels. Um sich die Überzahl zu Nutze machen zu können, war es allerdings zu spät.
In einem sehr sehr guten B-Klassespiel haben sich beide Mannschaften heute von ihrer besten Seite gezeigt.

Auch die 2. Mannschaft hatte den aktuellen Tabellenführer SV Blau Weiß Münster-Sarmsheim e.V.zu Gast. Entsprechend hat man sich auf ein schweres Spiel eingestellt. Nach der Schweigeminute ging es dann los und die Hausherren bestimmten das Spielgeschehen. Die erste richtige Torchance ergab sich durch einen Freistoß, den Straßburger kompromisslos zum 1:0 einschweißte. Im weiteren Spielverlauf änderte sich nichts – Ockenheim macht das Spiel und Münster-Sarmsheim wartet weiter auf die erste Torchance. Noch vor der Halbzeit erhöhte Fischer auf 2:0. Bei seinem Fernschuss aus Höhe des Mittelkreises genau in den Winkel, hatte der Torwart keine Chance.
Mit Beginn der 2. Halbzeit glich sich das Spiel wieder aus und spielte sich zumeist im Mittelfeld ab. Die größte Chance hatten die Gäste, die einen Kopfball an die Latte setzten. Das war’s dann aber auch.
Auf Grund der stärkeren 1. Halbzeit war der Sieg auch völlig verdient.

Die Ergebnisse vom Wochenende:

SV Fidelia Ockenheim – FC Basara Mainz 1:3
Tore: Grünewald

SV Fidelia Ockenheim II – SV B/W Münster-Sarmsheim 2:0
Tore: Straßburger, Fischer

 

Basara

Keine Kommentare zu "Starkes Spitzenspiel mit unglücklichen Ende"


    Haben Sie etwas zu sagen?

    Html Code ist OK