+++ Große Moral wird in Budenheim belohnt +++

​Nach dem Auftaktsieg gegen Mommenheim war die Stimmung unter der Woche gut und im Training wurde vermehrt auf die taktische Ausrichtung gesetzt, um auch gegen Budenheim Punkte zu machen.
Den besseren Start hatte die Heimmannschaft und nach einer guten Einzelleistung fiel das 1:0. Die Fidelia ließ sich jedoch nicht beirren und nach Foul an Pascal Dickenscheid, gab es zurecht Elfmeter. Florian Huber verwandelte diesen souverän. Der Ausgleich tat dem Spiel gut, denn beide Mannschaften ließen das Bällchen laufen und kamen so zu Chancen. Trotzdem musste die Fidelia noch das 2:1 hinnehmen.
Nach der Halbzeitpause wurde man kalt erwischt und Budenheim erhöhte auf 3:1. Danach kam es noch dicker. Geburtstagskind Dominik Gaul handelte sich die gelb-rote Karte ein, als er bereits vorbelastet dem Ball im Strafraum nachsetze und dabei leider den Heimtorwart foulte. Alles sprach für einen Sieg der Heimmannschaft, aber die Fidelia zeigte ein tolle Moral trotz Unterzahl. Es wurde weiter nach vorne gespielt und nach einem erneuten Foul im Budenheimer Strafraum an Dickenscheid, gab es den zweiten Elfmeter für Ockenheim. Wieder trat Flo Huber an und verwandelte wiederrum eiskalt zum 2:3 Anschlusstreffer. Die Fidelia spielte weiterhin mutig nach vorne. Nach tollem Ball Gewinn auf der Außenbahn vom eingewechselten Florian Schneewind, setzte dieser per Direktpass Kevin Hanss im Zentrum schön in Szene. Hanss umspielte bärenstark den Verteidiger und schob cool zum 3:3 Ausgleich ein. Der Jubel kannte sowohl auf dem Feld als auch bei den mitgereisten Zuschauern keine Grenzen. Dieser verstummte allerdings bereits 3 Minuten später, als Budenheims bester Spieler Tim Schimmer mit dem 4:3 den alten Abstand wieder herstellte. Und wieder gab die Fidelia nicht auf. Nach Flanke von Frederik Bender kam Johannes Neßbach zum Kopfball und nickte zum 4:4 ein. Bei diesem Ergebnis blieb es bis dann auch bis zum Ende.
In Unterzahl so zurückzukommen stellt eine überragende Mannschaftsleistung dar und führt so zu einem wichtigen Punkt den wir aus Budenheim mitnehmen.

Die Verletztenmisere stellt auch die 2. Mannschaft vor einige Herausforderungen, aber dennoch fuhren 13 motivierte Spieler zum Auswärtsspiel zu Budenheim II.

Wie auch schon im ersten Spiel, ließ die Mannschaft in schwarz-gelb das Bällchen gut laufen. Defensiv kompakt und offensiv mit immer paraten Anspielstationen, kontrollierte Ockenheim über weite Strecken der 1. Halbzeit das Spielgeschehen. Schwächen gab es lediglich bei den Abschlüssen, die zu wenig und zu ungenau waren. Gegen Ende der Halbzeit drehte Budenheim II etwas auf, aber auch hier gab es keine zwingenden Chancen, die für größere Gefahr sorgten.
Nach dem Seitenwechsel legte Budenheim das Spiel etwas offensiver aus, doch die Fidelia stand gut und unterband die meisten Angriffe bereits im Mittelfeld. In der 65. Minute setzte sich Sturmtank Kai Nungesser durch und flankte von links scharf vor das Budenheimer Tor. Dort lauerte Andreas Gause, der den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Nun wollte man nichts mehr anbrennen lassen und die Führung über die Zeit bringen. Etwas tiefer stehend, ging das auch sehr gut und so blieb es am Ende beim einzigen Treffer im Spiel und die 2. Mannschaft aus Ockenheim, kann den 2. Sieg im 2. Spiel feiern.

Die Ergebnisse vom Wochenende:
FV Budenheim – SV Fidelia Ockenheim 4:4
Tore: F. Huber (2), Hanss, Neßbach

FV Budenheim II – SV Fidelia Ockenheim II 0:1
Tor: Gause

Keine Kommentare zu "+++ Große Moral wird in Budenheim belohnt +++"


    Haben Sie etwas zu sagen?

    Html Code ist OK